FEEDBACK
Der Weg zu Ihrem individuellen Wandbild
Schritt 1
1 Motiv auswählen oder hochladen
weiter
Schritt 2
2 Passenden Rahmen auswählen
weiter
Schritt 3
3 Gewähltes Motiv individuell gestalten
weiter
Schritt 4
4 Ihre Qualitäts-Wandbilder fertig zum Anbringen

Wandbild Dibond | Designer | Kunst | Leinwandbild |Wohnbereiche

Wandbilder & Leinwandbilder mit Designermotiven online günstig kaufen ab 24,95€

Wir von leinwandbilder.com bieten Ihnen eine große Auswahl an Motiven zum Thema Designer und Kunst. Es stehen Ihnen mehr als 60 Millionen Vorlagen zu den verschiedenen Themen zur Verfügung, die Sie nach Belieben zuschneiden können. Darüber hinaus haben Sie die Wahl zwischen ein- und mehrteiligen Formaten sowie Wandbildern im Hoch- und Querformat.

Der Begriff Design

Produkt und Design sind eng verknüpft. Die formal-ästhetische Gestalt wie Form, Größe, Farbe, Material und Oberfläche und vor allem der Prozess der gestaltenden Tätigkeit umfasst den Begriff Design. Um ein Produkt zu designen sind Faktoren wie wirtschaftliche Erfordernisse, technische Bedingungen, Fertigungstechniken, Materialeigenschaften von großer Bedeutung. Man unterscheidet zwischen industriellen und handwerklichen Design. Industrielles Design unterscheidet man wiederum in ästhetisches und technisches Design. Unter den ästhetischen Bereich fällt u.a. Glas, Keramik, Kleidung, Textilien und Schmuck. Zum technischen Bereich gehören z.B. Maschinen, Arbeitsgeräte, Haushaltsgeräte, Fahrzeuge oder Transportmittel.

Zur Geschichte des Begriffs

Im 16. Jahrhundert wurde der Begriff erstmals von Giorgio Vasari verwendet. „Designo“ bedeutet auf der einen Seite Zeichnung oder Skizze, andererseits ist damit aber auch die künstlerische Idee eines Werkes gemeint. Das „Designo interno“ beinhaltete das Konzept, das „Designo esterno“ war das eigentliche Kunstwerk selbst. Das Design, auch Kunsthandwerk genannt, entwickelte sich aus Naturwissenschaft und Kunst.

Industriedesign

Der Beruf des Industriedesigners entwickelte sich im Verkauf der Industrialisierung. Es entstanden arbeitsteilige Prozesse – Entwurf, Konstruktion und Produktion. Ein Industriedesigner leistet also nicht nur die zeichnerische Entwurfsarbeit, sondern erfasst und plant auch alle gestaltbestimmenden Faktoren, die für die Entstehung des Produktes erforderlich sind (wirtschaftliche und technische Bedingungen, Materialeigenschaften und Fertigungstechniken).
Im 19. Jahrhundert entstand die Welle der Massenproduktion. Somit verlor Kunst und Handwerk an Bedeutung. Gegenstände des Kunsthandwerks und des Kunstgewerbes wurden immer mehr abgewertet. Es bildete sich jedoch eine Gegenbewegung, die Friedrich Schinkel und Peter Beuth ins Leben riefen. Sie waren der Meinung, dass auch mit den neuen Fertigungstechnik anspruchsvolle ästhetische Produkte hergestellt werden konnte. In Ihrer Schrift „Vorbilder für Fabrikanten und Handwerker“ verewigten Sie Ihre Ideen und Hinweise. Schinkel und Beuth eröffneten 1821 die Berliner Gewerbeschule. Auf der Weltausstellung in London, welche 1851 stattfand, wurden kunstgewerbliche Arbeiten und Produkte gezeigt. Die Impulse für den Jugendstil wurden auf der Weltausstellung 1900 in Paris gesetzt. Die Erneuerung des Kunsthandwerkes setzte mit dem Jugendstil ein. 1919 wurde von Walter Gropius in Weimar das Bauhaus gegründet. Vor allem hier entstand das Industriedesign.

Grafikdesign

Vom Industriedesign leitet sich das Grafikdesign ab. Der Begriff Grafikdesign wurde 1922 erstmals von William Addison, amerikanischer Typograf und Schriftentwerfer, verwendet. Grafikdesign oder auch Gebrauchsdesign bezeichnet die künstlerische Gestaltung von Bildaussagen und damit die Vermittlung von Informationen. Die visuelle Kommunikation übersetzt mittels Bilder, Fotografie und Typografie Informationsinhalte in eine Bildsprache. Somit sind die Hauptanwendungsgebiete des Grafikdesigns Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, Buchkunst, Lernmittel aber auch Leit- und Orientierungssysteme.

Wandbilder mit Designermotiven – Qualität aus Germany

Unsere Leinwände und Wandbilder werden in höchster Qualität am Standort Deutschland produziert. Wir garantieren eine lange Lebensdauer durch höchste Qualitätsansprüche an unsere Wandbilder. Wir fertigen die Keilrahmen aus hochwertigen Kieferholzleisten in eigener Produktion. Unsere Leinwandbilder und Wandbilder sind äußerst formstabil. Die Motive drucken wir auf exklusives UV-Lichtbeständiges Leinwandgewebe. Mit unseren lösemittelfreien Latextinten und durch die neusten Drucktechnologien garantieren wir höchste Farbtiefe und Detailtreue auf jedem unserer Leinwandbilder und Wandbilder. Durch bedruckte Seitenflächen erhält Ihr Leinwandbild eine wunderschöne 3D-Wirkung. Aber auch Dibondbilder oder Forexbilder strahlen durch Ihre Farbbrillianz. Designmotive als gerahmtes Bild verschönern Ihr modernes Zuhause. Überzeugen Sie sich selbst du wählen Sie aus 60 Millionen Motiven Ihr individuelles Wandbild.